Wie geht man das Online-Dating am besten an?

Wer sich für das Online-Dating interessiert, ist meist nach einiger Zeit so weit, dass er sich auf einer oder mehreren Plattformen anmelden möchte. Doch dem sollte immer eine längere Phase des Nachdenkens vorausgehen. Schließlich will die Partnersuche wohl überlegt sein, wenn sie denn gelingen soll.

Dazu sollte man sich als Erstes fragen, ob man denn überhaupt einen neuen Partner möchte. Es kann gut sein, dass man weiß, dass man bald an einem anderen Ort leben wird. Wer dann keine Fernbeziehung führen möchte und auch keine Beziehung mit vorher festgelegtem Enddatum möchte, sollte sich möglicherweise gar nicht erst um eine Beziehung bemühen. Aber viel häufiger ist es der Fall, dass man noch nicht vollends über den vorherigen Partner hinweg ist. Das kann heißen, dass man diese Person unbedingt zurück haben möchte. Aber es kann auch bedeuten, dass man so erzürnt über diese Person ist, dass man noch ständig an sie denkt – selbst wenn diese Gedanken nicht von Liebe oder Zuneigung geprägt sind. Man erkennt am leichtesten, ob man über den vorherigen Partner hinweg ist, wenn man ihm begegnet und sich dabei mit seinen Emotionen völlig im Zaum halten kann. Wer aber bei einem solchen Treffen geradezu von Emotionen überflutet wird, ist möglicherweise noch nicht bereit für eine neue Beziehung. Allerdings ist es auch häufig der Fall, dass man seinem vorherigen Partner nicht begegnet. Dann muss man eher auf seine Gedankenwelt achten. Hier ist wichtig, zu analysieren, wie oft die andere Person vorkommt – und in welcher Rolle. Erst wenn man sagen kann „Die Zeit war schön, aber noch schöner ist es, dass sie jetzt vorbei ist,“ dann ist man wirklich bereit für eine neue Beziehung. Ebenso muss man aufpassen, wenn man merkt, dass alle möglichen Partner die eigenen Erwartungen und Hoffnungen nicht treffen. Wenn das der Fall ist, kann man sich fragen, wie denn die eigenen Erwartungen und Hoffnungen aussehen. Wenn man dann merkt, dass die Messlatte für alle möglichen Partner der alte Partner ist, kann es gut sein, dass man eigentlich nur eine Art verbesserte Version des alten Partners möchte. Dann kann man entweder über den eigenen Schatten springen und den anderen Personen eine Chance geben, oder man nimmt sich noch etwas mehr Zeit, um die letzte Beziehung angemessen verarbeiten zu können.

Wenn man zu dem Schluss gekommen ist, dass man bereit für etwas Neues ist, kann man sich weitere Gedanken machen, wie denn die neue Beziehung aussehen soll. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, die sich auch in den einzelnen Portalen widerspiegeln. So ist es einerseits möglich, dass man eine feste Beziehung sucht. Andererseits kann es aber auch sein, dass man sich bloß ein wenig sexuell vergnügen möchte und nicht unbedingt eine neue Beziehung möchte. Das ist auch für viele Menschen eine Strategie, eine vergangene Beziehung zu verarbeiten. Aus diesem Grund sollte man sich vor der Anmeldung genau informieren, was für ein Portal man sich denn gerade ansieht. Es kann zusätzlich noch sein, dass das Portal speziell für eine bestimmte Klientel gedacht ist.