VanEck führt Bitcoin ETN an der Deutschen Börse ein

Die Popularität von Bitcoin Exchange Traded Notes (ETN) an den europäischen Aktienmärkten wächst weiter, und VanEck schließt sich dem Kampf an. Da die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) immer noch gegen die Genehmigung eines Exchange Traded Funds (ETF) von Bitcoin (BTC) ist, erweisen sich kryptische ETNs auf dem europäischen Markt als attraktives Angebot.

VanEck führt physisch gesicherte Bitcoin-ETN in Deutschland ein

Am Mittwoch (25. November 2020) twitterte Gabor Gurbacs, Leiter Digital Assets bei VanEck, dass die vermögensverwaltungsfirma eine Bitcoin Era ETN auf dem Xetra der Deutschen Böerse eingeführt hat. Laut Gurbacs markiert diese Nachricht einen wichtigen Meilenstein für das Unternehmen, da es geplant hatte, den Handel mit krypto-börsengehandelten Produkten (ETPs) an den europäischen Börsen zu erleichtern.

Der Bitcoin ETN von VanEck ist ein physisch gesicherter Krypto-ETP, was bedeutet, dass das Produkt zu 100% BTC besichert ist. Somit entspricht jeder gekaufte ETN einem bestimmten Bitcoin-Betrag. Berichten zufolge wird die kryptofreundliche Bank Frink die zugrundeliegende Bitcoin-Sicherheit für den ETN in ihrem Kühlhaus verwahren.

In einer Pressemitteilung, die auf ETF Express veröffentlicht wurde, bemerkte das Unternehmen, dass die Notierung der Bitcoin ETN an einem geregelten Marktplatz wie der Deutschen Börse Xetra dazu beitragen würde, das Vertrauen institutioneller Investoren in Krypto-Derivate zu stärken. Martijn Rozemuller, Leiter von VanEck Europe, kommentierte die Einführung:

„Die geringe Korrelation von Bitcoin zu anderen Anlageklassen macht Bitcoin zu einer ausgezeichneten Möglichkeit, zur Diversifizierung eines Portfolios beizutragen. Mit unserem VanEck Vectors Bitcoin ETN bieten wir ein Produkt an, mit dem Anleger von der Performance von Bitcoin profitieren können“.

Laut VanEck wird der kürzlich eingeführte Bitcoin ETN auf dem MVIS CryptoCompare Bitcoin VWAP Close Index basieren, der den aggregierten BTC-Kassakurs an renommierten Kryptowährungsbörsen genau widerspiegelt. Als Teil der Presseerklärung gab die Vermögensverwaltungsfirma auch bekannt, dass der Handel mit ihrem neuen Bitcoin ETN so unkompliziert sein wird wie der Handel mit einem ETF oder Firmenaktien.

Krypto-ETPs florieren in Europa

Krypto-ETPs zeigen weiterhin ein beträchtliches Wachstum auf dem europäischen Markt, wobei die Regulierungsbehörden in der Region offen für die Idee eines streng regulierten Handels mit Krypto-Derivaten sind. Wichtige Aktienmärkte in Ländern wie der Schweiz, Deutschland und Österreich sind jetzt Gastgeber für mehrere Bitcoin-ETPs.

Bereits im Oktober 2019 brachte die Krypto-Vermögensverwaltungsfirma Iconic Funds einen Bitcoin ETN auf den Markt, der an den Bitcoin Index (NYXBT) der New York Stock Exchange (NYSE) gebunden ist. Dieser Schritt erfolgte inmitten mehrerer Ablehnungen von Bitcoin-ETFs verschiedener Unternehmen durch die SEC.

Anfang November überquerte die ETC-Gruppe Bitcoin ETP mit dem Ticker BTCE in weniger als vier Monaten nach der Notierung 100 Millionen Dollar an verwalteten Vermögenswerten (AUM).